3. Symposium Aufbauende Landwirtschaft

Freitag, 25.01.2019, 14.00 Uhr bis Sonntag, 27.01.2019, 15.00 Uhr

3. Symposium “Aufbauende Landwirtschaft"

Der Öko-Landwirtschaftsbetrieb Schloss Tempelhof ist Gastgeber des 3. Symposiums „Aufbauende Landwirtschaft – Boden wieder gut machen. Wege zu einer regenerativen Agrarkultur“ vom 25.-27. Januar 2019 in Kreßberg (bei Crailsheim). Gärtner und Landwirte aus konventionellem und ökologischem Landbau und Menschen, die sich für einen zukunftsfähigen Acker- und Gemüsebau interessieren, sind zu dieser Bildungs- und Austauschplattform eingeladen. Im Mittelpunkt stehen praktische Methoden einer Ressourcen aufbauenden Landwirtschaft. 

Referenten wie Jens Petermann und Sepp Hägler geben einen Ein- und Überblick über zukunftsfähige Landwirtschaftstechniken wie z.B. pfluglose und Minimal-Bodenbearbeitung, Untersaaten, Mischkulturen und Zwischenfrüchte. Rudi Waas und Johannes Storch berichten über Mulch-Nutzung im Gewächshaus und Freiland. Auch Themen wie Humusaufbau, Agroforstwirtschaft, blütenreiche Mähwiesen, Effektive Mikroorganismen und soziale und politische Sichtweisen werden in Vorträgen, Impulsreferaten und offenen Runden diskutiert.

Programm

Anmeldung

« Zurück

Aktuelles

Boden ist keine Ware!

In Zeiten niedriger Zinsen und viel freiem Kapital stellen landwirtschaftliche Böden eine sichere Anlagemöglichkeit dar. Der Verkehrswert der knappen Ressource steigt seit einiger Zeit kontinuierlich an. Bereits heute werden ein Drittel der gehandelten landwirtschaftlichen Flächen in Deutschland nicht von Landwirten gekauft. Böden sind längst Gegenstand von Spekulation....

Weiterlesen »

Gülleflut in Niedersachsen stoppen

Anlässlich der Herausgabe des Nährstoffberichtes des Niedersächsischen Landwirtschaftsministeriums fordern BUND, NABU und Greenpeace ein effektives Maßnahmenpaket zur Reduzierung der Nährstoffüberschüsse...

Weiterlesen »